Charmed Wiki
Advertisement

"Diese Typen bezeichnen sich als Rat des Bösen und sie haben sich mächtig über euch Drei aufgeregt. Ich bin ziemlich sicher, dass sie euch wieder Jemanden auf den Hals hetzen werden."
—Der Dschinn beschreibt den Rat.[src]

Der Rat das Bösen war eine Gruppe von fünf hochrangigen Dämonen, die der Quelle alles Bösen dienen. Kurz nachdem die Halliwell-Schwestern die Mächtigen Drei wurden, bemerkte der Rat ihre Existenz und schickte viele böse Wesen zu ihnen, um sie zu töten.[2] Sie waren auch anwesend, als eine neue Quelle gekrönt wurde.

Geschichte[]

Die Mächtigen Drei im Visier[]

Im Jahr 2000 rief der Rat einen Drachen-Warlock herbei, um die Mächtigen Drei zu töten, nachdem mehrere frühere Versuche gescheitert waren. Um dem Warlock zu helfen, setzte der Rat einen Dschinn frei, der vorschlug, die Schwestern abzulenken, indem er ihnen genau das gab, was sie wollten.

Als die Dschinnflasche das Haus der Halliwells erreichte, befreiten die Schwestern versehentlich den Dschinn und er brachte sie dazu, Wünsche auszusprechen. Ihre Wünsche bringen Phoebe Halliwell dazu, die Kraft des Fliegens vom Drachen-Warlock zu erhalten, Dan Gordon dazu, schnell alt zu werden, und Prue Halliwell dazu, zu ihrem Teenager-Selbst zurückzukehren. Als der Warlock die Schwestern angriff, konnte Piper Halliwell ihn erstarren lassen und Phoebe nutzte seine eigene Kraft, um ihn weit weg zu fliegen. Der Rat rief dann sowohl den Warlock, als auch den Dschinn herbei. Der Warlock warf dem Dschinn vor, gegen ihn zu arbeiten, doch der Dschinn schlug daraufhin vor, der machtlosen Prue zu folgen.

Der Warlock entführte Prue und tötete sie, als ihre Schwestern versuchten, sie zu retten. Als er sah, was er angerichtet hatte, gab der Dschinn zu, dass er verantwortlich war und kehrte alle Wünsche um. Dies brachte Prue jedoch nicht ins Leben zurück, wie sie es erhofft hatten. Als der Warlock erneut angriff, setzte Phoebe den Dschinn wieder frei und wünschte sich, dass Prue wieder lebendig wird. Die Mächtigen Drei vernichteten dann den Warlock und wünschten sich, dass der Dschinn nun frei sei, wodurch er sterblich wurde und nun vor dem Rat sicher war.

Krönung einer neuen Quelle[]

Nachdem Cole Turner von der Essenz der Quelle besessen war, begann er seine Krönung mit der Hilfe eines Dunklen Priesters zu planen. Nachdem ein Zauberer das Grimoire gestohlen und versucht hatte, selbst zur Quelle zu werden, manipulierte die Seherin Phoebe, um den Zauberer zu vernichten und Cole als seine Königin beizustehen. Der Rat war anwesend, als Cole zur neuen Quelle alles Bösen gekrönt wurde.

Nachdem Cole vernichtet war, wählte der Rat Dane als seinen Nachfolger, doch die Seherin mischte sich ein und versprach, den wahren Erben zu liefern. Die Seherin rief später den Rat und den Dunklen Priester für ihre eigene Krönung herbei, nachdem sie den Erben der Quelle in ihren Mutterleib aufgenommen hatte. Sie wurde jedoch schnell von der unglaublichen Macht des Fötus überwältigt und vernichtete sich selbst, zusammen mit allen anwesenden Dämonen, einschließlich des Rates.

Kräfte und Fähigkeiten[]

Aktive Kräfte
  • Beschwörung: Die Fähigkeit, andere Wesen herbeizurufen. Der Rat konnte sowohl den Drachen-Warlock, als auch den Dschinn zu sich rufen.

Galerie[]

Notizen und Trivia[]

  • Der Rat des Bösen hat große Ähnlichkeit mit der Triade, mit der er manchmal verwechselt wird, und die in der folgenden Staffel vorgestellt wurde.
    • Es ist möglich, dass die Einführung der Triade ein Retcon war, da in "Die Verschwörung des Bösen" gesagt wurde, dass die Triade für die vielen Angriffe auf die Schwestern verantwortlich war.
  • Es ist unklar, ob der Rat, der in Staffel 4 erschien, derselbe wie in Staffel 2 ist, da der ursprüngliche Rat goldfarbene Roben mit einem Pentagramm trug, während der zweite Rat schwarze Roben trug.
    • Es ist möglich, dass der Rat insgesamt mehr als fünf Mitglieder hat.

Auftritte[]

Der Rat des Bösen erschien im Laufe der Serie in insgesamt 3 Episoden.

Einzelnachweise[]

  1. Vermutlich.
  2. In "Die Verschwörung des Bösen" wurde stattdessen gesagt, dass die Triade hinter den Angriffen steckte.
Advertisement